· 

Wohlstand

 

Violette, duftende Thymianpolster, in die ich mich am liebsten hineinlegen würde.

Gelb leuchtender Hornklee.

Bezaubernde, filigrane Augentrost-Blüten.

 

Und dann noch:

Rotklee

Weißklee

Johanniskraut

Breitwegerich

Strahlenlose Kamille

Wiesenkümmel

Spitzwegerich

Glockenblume

Schafgarbe

Rauer Löwenzahn

Braunelle

Hahnenfuß

Klappertopf

Witwenblume

Vogelwicke

Bibernelle

Wiesenlabkraut

Frauenmantel

Taubenkropf-Leimkraut

Sternmiere

Berufkraut

Kratzdistel

Mädesüß

Wiesenbärenklau 

Steinnelke

Zittergras

Ehrenpreis

Margerite

Kuckucksnelke

Weidenröschen

Blutwurz

 

Das alles zeigt sich, wenn man ein bisschen „mäh-faul“ ist.

Renaturierung, ganz einfach.

Gut 35 verschiedene Pflanzen habe ich auf einem schmalen Streifen neben dem Güterweg hinter unserem Haus gezählt.

Der Boden ist trocken, verfestigt und ungedüngt, dennoch kommt auf diesen paar Quadratmetern eine Fülle zum Vorschein, die eine wahre Freude ist.
 

Mini-Lebensraum für Insekten.

Buffet für Bienen, Schmetterlinge und anderes Getier.

Augenweide.

Dazwischen hüpft und flattert es.

Es surrt und zirpt.

Klangkonzert.

 

Vielfalt.

Lebendigkeit.

Buntheit.

 

Schöner Tag.

 

 © Carmen Wurm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0